Trigonostigma (früher: Rasbora) espei balzen

Hallo,

Unter anderem halte ich einen Schwarm Trigonostigma (früher: Rasbora) espei. Seit ca. zwei Wochen sind die Weibchen überwiegend "dick" geworden, und ich vermute Laichansatz. Außerdem imponieren ihnen die Männchen und verfolgen sie auch.

Das klingt in der Tat nach baldigem Nachwuchs!

Welche Wasserwerte sind für eine Zucht ideal?

Das Wasser sollte weich und schwach sauer sein, Torffilterung ist ideal! Dass die Tiere balzen und Laich angesetzt haben, deutet schon auf passende Pflegebedingungen hin.

Wie groß soll das Zuchtbecken mindestens sein?

Da genügt ein kleines Becken mit ca. 30 cm Länge.

Setzt man paarweise an?

Ja, wobei man versuchen sollte, zusammen balzende Tiere auch gezielt zusammen zu lassen.

Ich weiss, dass es Haftlaicher sein sollen, die ihre Eier an Blätter heften.  Welche Blätter sind geeignet, z.B. Cryptocorynen oder noch breitere Blätter wie Echinodorus?

Beides ist gut geeignet, wenn man von den ganz schmalblättrigen Cryptocoryne- und Echinodorus-Arten einmal absieht.

Das wichtigste: Womit soll eine Brut ernährt werden, sind Artemia-Nauplien zu groß?

Artemianauplien sind nach ein paar Tagen OK, dazu sera micron, außerdem ist für die allerersten Tage ein Infusorienansatz unbedingt zu empfehlen. Diesen kann man aus Aquarienwasser mit einer kleinen Menge sera micron bereiten. Die sich entwickelnden Mikroorganismen kann man mit einer Pipette entnehmen und an die Jungfische verfüttern.

Viele Grüße

sera GmbH

Dr. Bodo Schnell

 

sera Ratgeber

Blättern Sie in unseren ausführlichen Ratgebern. Von den ersten Schritten über die richtige Fütterung bis hin zu Gesundheitsfragen ...

sera Ratgeber