sera und VDA schulen erstmals Tierärzte

sera verfügt über eine hervorragende Fachkompetenz, von der der Handel in vielerlei Hinsicht profitiert. Bestes Beispiel: Die Seminare im hauseigenen VDA/DGHT Sachkundezentrum West. Zusätzlich zu den bewährten Angeboten für Fachhändler, veranstaltete der Spezialist gemeinsam mit dem Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) kürzlich das erste Seminar speziell für Tierärzte.

Volles Haus in Heinsberg: Das Seminar für Tierärzte war sehr gut besucht. Foto:© sera

sera ist sich seiner Verantwortung gegenüber dem Handel bewusst. Deshalb nimmt sich der Hersteller selbst in die Pflicht, Veterinärmedizinern die Belange des Fachhandels näher zu bringen. Schließlich profitieren die Händler von aufgeklärten, verständnisvollen Tierärzten, die ein Bewusstsein für die Problematiken und Aufgabenstellungen des Fachhandels haben.

Zum Thema „Haltung, Pflege und Krankheiten von Zierfischen im Zoofachhandel“ waren am 21. Oktober 2015 insbesondere niedergelassene Tierärzte, die mit dem Zoofachhandel zusammenarbeiten, als auch beamtete Tierärzte, die Zoofachgeschäfte kontrollieren, nach Heinsberg eingeladen. Ziel: Die Veterinäre noch tiefer in die Pflege und Diagnostik von Aquarien- und Teichfischen einzuarbeiten.

Das Seminar wurde dazu von der Bundestierärztekammer als offizielle Weiterbildung anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten: sechs Stunden).

Nach der offiziellen Begrüßung durch sera Inhaber und Geschäftsführer Josef Ravnak sowie Daniela Rickert, Fachtierärztin für Tierschutz und Vorsitzende des AK 8 der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT) folgten die Teilnehmer spannenden Vorträgen renommierter Referenten. Unter anderem sprach Dr. Dirk W. Kleingeld vom

Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) (Dezernat 32 „Task-Force Veterinärwesen“, Hannover) sowie Vorsitzender der deutschen Sektion der EAFP über die rechtliche Situation für Zoogeschäft betreuende Tierärzte. Seminarleiter und sera Mitarbeiter Dieter Untergasser hielt einen Vortrag zur Chemie und Biologie von Aquarien- sowie Teichwasser. Prof. Dr. Günter Schmahl (sera Forschung und Entwicklung) referierte über die am häufigsten auftretenden Zierfischkrankheiten und deren Behandlungsmöglichkeiten. Von der Kompetenz der Redner und der Professionalität der Veranstaltung waren die Tierärzte begeistert.

Auf Einladung der Firma sera durften interessierte Teilnehmer am darauf folgenden Tag noch an einer Führung durch die sera Produktion sowie einem anschließenden Besuch des Zierfischgroßhandel Peter Merz teilnehmen. Letzterer ist einer von insgesamt nur drei Fressnapf- und VDA-zertifizierten Großhändlern Deutschlands.

 


 

sera Ratgeber

Blättern Sie in unseren ausführlichen Ratgebern. Von den ersten Schritten über die richtige Fütterung bis hin zu Gesundheitsfragen ...

sera Ratgeber