Damit Fische gut durch die kalte Jahreszeit kommen

Wenn die Tage kürzer werden und die Natur Bäume und Sträucher in herbstliche Farben taucht, sollten Gartenteichbesitz aktiv werden – damit Fische und Pflanzen gesund und munter durch den Winter kommen. Ein paar Handgriffe und Tricks verhindern böse Überraschungen im nächsten Frühjahr.

Und so schützen Sie Gartenteich und Fische vor den ungemütlichen Witterungsbedingungen des Winters:

Pflanzen

Im Herbst ist besonders wichtig, das in den Teich gefallene Laub regelmäßig zu entfernen. Dazu alle zwei bis drei Tage die Blätter mit einem Kescher abtragen, sonst sinken sie auf den Grund, zersetzen sich und reichern den Teich mit zu vielen Nährstoffen an. Das hätte verstärkten Algenwuchs zur Folge und würde den Teich verschlammen.

Weniger arbeitsintensiv ist das Spannen eines Laubschutznetzes (ca. 20 mm Maschenweite), damit es erst gar nicht zu übermäßigen Laubansammlungen kommt. Schilf, Gräser und Rohrkolben müssen übrigens unbedingt im Teich bleiben, da sie die Sauerstoffversorgung unterstützen.

Fische

Um für den Winter gewappnet zu sein, benötigen Teichfische ausreichende Energie- und Vitaminreserven, die durch ein spezielles Futter aufgebaut werden. Speziell für Koi – aber auch alle anderen Teichfische – ist beispielsweise sera KOI Professional Frühjahr-/Herbstfutter bestens geeignet. Es ist optimal auf die Versorgung bei Temperaturen unterhalb von 17 °C abgestimmt und fördert mit langzeitstabilisiertem Vitamin C die Abwehrkräfte.

Ganz wichtig ist, dass Fische erst ab einer Wassertiefe von mindestens 80 cm im Teich überwintern können. Ist der Teich flacher, müssen die Tiere während der kalten Temperaturen in ein Aquarium umgesiedelt werden.

Technik

Sofern die Fische im Teich überwintern, darf dieser nicht vollständig Zufrieren. Das lässt sich mit den hochwertigen sera SP-Teichpumpen verhindern. Die sera Springbrunnenpumpe SP dazu in einer Tiefe von etwa 40 bis 50 cm platzieren. Die ständige Bewegungen an der Wasseroberfläche halten einen Teil des Teiches eisfrei und garantieren, dass immer Sauerstoff ins Wasser gelangt und Faulgase entweichen können. Alternativ könnte ein Eisfreihalter zum Einsatz kommen.

Wenn Sie diese Tipps beachten, werden Ihre Fische sicher durch den Winter kommen.

 

sera Ratgeber

Blättern Sie in unseren ausführlichen Ratgebern. Von den ersten Schritten über die richtige Fütterung bis hin zu Gesundheitsfragen ...

sera Ratgeber