Süsswasser-Aquaristik

Warum sinkt der pH-Wert in meinem Süßwasseraquarium?

Der pH-Wert gibt das Verhältnis von Säuren und Basen im Wasser an. Neben der Karbonathärte (KH) ist er der wichtigste Messwert im Aquarium. Der optimale Wert ist abhängig vom Fischbesatz. Die meisten Zierfischarten fühlen sich bei einem Wert von 6,0 bis 8,5 wohl.

Um den pH-Wert auf einfache und effiziente Weise zu erhöhen, empfiehlt sich die Zugabe von sera KH/pH-plus. Foto: © sera

Ein unter dieser Grenze liegender pH-Wert zeigt an, dass im Wasser mehr Säuren als Basen vorliegen. Die Ursachen können vielfältiger Natur sein. Grundsätzlich gilt: Je geringer die Karbonathärte des Wassers ist, desto schneller sinkt der pH-Wert. Die KH sollte daher regelmäßig getestet werden, zum Beispiel mit dem aqua test-set von sera. Der ideale Wert liegt zwischen 5 und 10° dKH. Weitere Faktoren, die den pH-Anteil nach unten beeinflussen können, sind Holzwurzeln oder Torffilter. Sie reichern das Wasser mit organischen Säuren an.

Um den pH-Wert auf einfache und effiziente Weise zu erhöhen, empfiehlt sich die Zugabe von sera KH/pH-plus. Das Produkt hebt die KH präzise und nachhaltig auf den gewünschten Wert an. Der pH-Wert wird schonend mit erhöht und vor allem sicher stabilisiert. Auch durch Teilwasserwechsel mit alkalischerem Wasser kann er nach oben korrigiert werden.


Dateien:
fileadmin/pressenews/aqua/sera_Presseinformation_pH-Wert.pdf106 K
fileadmin/pressenews/aqua/sera_Presseinformation_pH-Wert.doc76 K
fileadmin/pressenews/aqua/sera_kh_ph_plus.jpg318 K
fileadmin/pressenews/aqua/sera_aqua_test_set.jpg1.7 M
 

sera Ratgeber

Blättern Sie in unseren ausführlichen Ratgebern. Von den ersten Schritten über die richtige Fütterung bis hin zu Gesundheitsfragen ...

sera Ratgeber