J

Die perfekte Terrarium-Einrichtung

Artgerechte Bedingungen, gesunde Tiere

Die perfekte Terrarium-Einrichtung

Ob Leguane, Frösche, Schildkröten oder Schlangen: Damit sich die faszinierenden Regenwald- und Wüstenbewohner in ihrem Zuhause wohlfühlen, sollte das heimische Terrarium so gut wie möglich an ihren natürlichen Lebensraum angepasst sein. Mit diesen Einrichtungstipps gelingt das garantiert.

Naturnahe Bedingungen spielen für das Wohlergehen exotischer Haustiere eine entscheidende Rolle. Bei der Einrichtung des Terrariums gilt es daher einige Faktoren zu beachten:

 

Standortwahl

Damit die Tiere nicht dem Stress durch häufig vorbeilaufende Menschen ausgesetzt sind, sollte eine ruhige Zimmerecke als Standort ausgewählt werden. Zugluft ist zu vermeiden. Möchte man zur Beleuchtung des Terrariums auch das Sonnenlicht nutzen, ist hier sicher zu stellen, dass sich das Terrarium bei direkter Einstrahlung nicht zu sehr aufheizt.

Terrariumrückwand

Eine gut strukturierte Rückwand ist nicht nur ein optischer Blickfang, sie dient den Tieren auch als Klettermöglichkeit. Als Material empfiehlt sich Kork, Rinde, Steine oder aber auch ein Eigenbau aus z.B. verputztem Styropor.

Heizung

Der Einhaltung der benötigten Temperatur muss bei Reptilien und Amphibien besonders viel Beachtung geschenkt werden. Zur Temperaturerhöhung eignen sich spezielle Wärmeheizmatten, wie die reptil thermo comfort mat. Diese wird unter dem Terrariumboden oder an den Seitenwänden befestigt.

Bodengrund

Der Einhaltung der benötigten Temperatur muss bei Reptilien und Amphibien besonders viel Beachtung geschenkt werden. Zur Temperaturerhöhung eignen sich spezielle Wärmeheizmatten, wie die reptil thermo comfort mat. Diese wird unter dem Terrariumboden oder an den Seitenwänden befestigt.

Dekorationsgegenstände

Dekorationsgegenstände, wie flache Steinbauten, Korkröhren oder Äste, bringen den Tieren Abwechslung im Terrarium und bieten ihnen Schutz sowie Bewegungsvielfalt. Wichtig: Die Dekoration sollte keine scharfen Kanten aufweisen und fest im Terrarium verbaut werden, um sie gegen ein umstürzen zu sichern. Anderenfalls besteht Verletzungsgefahr.

Hygrometer

Terrarientiere aus Regenwaldregionen benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Mit einem Hygrometer lässt sich diese zuverlässig kontrollieren.

Pflanzen

Echte Pflanzen im Terrarium sind ein schöner Anblick. Doch Vorsicht bei spitzen und stacheligen Exemplaren, wie Kakteen. Die Tiere könnten sich daran verletzen. Bei der Auswahl der richtigen Pflanzen muss unbedingt darauf geachtet werden, dass sie nicht giftig und ungedüngt sind.

Beleuchtung

Eine Beleuchtung fördert das Wohlbefinden von Amphibien und Reptilien. Besonders geeignet sind energiesparende Vollspektrum-Tageslichtlampen. Zeitschaltuhren regeln den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus. Zur Schaffung von zusätzlich wärmenden Sonnenplätzen eignen sich insbesondere Halogenspots.

Händlersuche
l