J

Ein Tag rund um Haltung, Pflege und Krankheiten von Zierfischen im Zoofachhandel

sera und VDA/DGHT laden zum fünften Tierärzteseminar ein

Ein Tag rund um Haltung, Pflege und Krankheiten von Zierfischen im Zoofachhandel

Wie beurteilt man das Verhalten von Fischen in Theorie und Praxis? Wie sieht eine artgerechte Haltung von Krebsen, Garnelen und Schnecken aus? Welche aktuellen Gesundheitsprobleme sind bei Skalaren zu beobachten? Diese und weitere Fragen werden während des fünften Tierärzteseminars beantwortet, das am 13. November 2019 in Heinsberg stattfindet.

Auch in diesem Jahr konnten renommierte Referenten für die Veranstaltung gewonnen und ein vielfältiges Programm zusammengestellt werden. Mit insgesamt acht spannenden Vorträgen werden den Gästen interessante Einblicke in verschiedene Themenbereiche ermöglicht. Mit dem Seminar richtet sich der Veranstalter an niedergelassene Tierärzte, die mit Geschäften des Zoofachhandels zusammenarbeiten und sich in die Pflege und Diagnostik von Aquarienfischen und Teichfischen tiefer einarbeiten möchten sowie beamtete Tierärzte, die Zoofachgeschäfte kontrollieren. Auf diese Weise soll die Zusammenarbeit zwischen Zoofachhandel und Tierärzten gefördert und die Tierärzte für aktuelle Problemstellungen im Zoofachhandel sensibilisiert werden. Im Referentenkreis befinden sich aus diesem Grund sowohl Experten der Veterinärmedizin, als auch aus der Zoofachbranche mit langjähriger Erfahrung in ihren Bereichen.

Den ersten Vortrag des fünften Tierärzteseminars hält Prof. Dr. Thomas Blaha, Vorstandsmitglied der TVT, der seine Schlussfolgerungen aus der EXOPET-Studie vorstellt. Anschließend folgt ein unbequemes, aber trotzdem wichtiges Thema: die Nottötung von Zierfischen und ornamentalen aquatischen Invertebraten, zu der Dr. Dirk W. Kleingeld (LAVES Hannover, Vorsitzender der deutschen Sektion der EAFP) referiert. Nach einer kurzen Pause, die auch dem fachlichen Austausch dient, hält Dr. Stefan K. Hetz von der Humboldt-Universität zu Berlin einen Vortrag zum Thema „Formenkenntnis in der Aquaristik: Lebendgebärende – Labyrinthfische“. Im Anschluss nimmt Dr. Karin Grassl vom Aquazoo Düsseldorf die Gäste in ihrem Vortrag mit auf einen „tierärztlichen Tauchgang ins Korallenriff“.

Die zweite Hälfte des Seminartages beginnt mit einem gemeinsamen Vortrag von Dr. Stefan K. Hetz und Peter Merz vom Zierfischgroßhandel Peter Merz. Sie stellen die Beurteilung des Verhaltens von Fischen in Theorie (durch Dr. Stefan Hetz) und Praxis (durch Peter Merz) vor. Anschließend berichtet Dr. Helmut Wedekind, Leiter des Instituts für Fischerei der bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, von den Ansprüchen an die Haltung sowie den aktuellen Gesundheitsproblemen von Skalaren. Wie Fische schonend gefangen und im Handel richtig eingesetzt werden, erklärt danach Peter Merz. Den Abschluss bildet der Vortrag „Krebse, Garnelen und Schnecken – Haltung und Bedürfnisse“ vom Seminarleiter Dieter Untergasser.

Das Tierärzteseminar ist eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung gemäß § 10 der ATF-Statuten mit einem Programm aus Fachvorträgen und anschließenden Frage- und Diskussionsrunden. Bei Interesse kann am Folgetag zusätzlich an einer Exkursion zum Aquarium des Kölner Zoos mit fachkundiger Führung teilgenommen werden (ohne ATF).

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in der Seminarbroschüre.

Händlersuche
l