J

sera siporax Nitrat-minus Professional

Mit der Extraportion Kohlenstoff für eine zuverlässige Nitratreduktion

sera siporax Nitrat-minus Professional

Das siporax in der Lage ist, die als Algennährstoff bekannte Stickstoffverbindung Nitrat abzubauen, wurde bereits mehrfach nachgewiesen. Dies geschieht in den anaeroben Bereichen im Inneren der dreidimensionalen Porenstruktur des Sinterglasröhrchens. Mit sera siporax Nitrat-minus Professional wurde der Prozess nun maximiert - natürlich parallel zum Abbau von Nitrit und Ammonium.

Ein speziell auf das einzigartige siporax-Röhrchen abgestimmter Bioploymer-Ball verfügt gleich über mehrere positive Eigenschaften und optimiert die biologischen und mechanischen Prozesse in Aquarienfiltern. Er dient den nitratabbauenden Bakterien als zuverlässige und sichere Kohlenstoffquelle. Nur so kann eine kontinuierliche Denitrifikation gewährleistet werden. Neben der Steigerung der biologischen Filterleistung erhöht er gleichzeitig auch die Standzeit des Filters auf eine weitere Art und Weise: die besondere Konstruktion des Balls optimiert den Wasserfluss und verbessert so den Stofftransport in das innenliegende siporax-Röhrchen. Somit ist sera siporax Nitrat-minus Professional ein nahezu wartungsfreies und vor allem langlebiges Filtermedium. Die Anzahl der Wasserwechsel kann ebenfalls reduziert werden. Insbesondere bei größeren und/oder gut besetzten Gesellschafts- sowie Cichlidenbecken lassen sich die Wasserwerte durch siporax Nitrat-minus Professional verbessern. Das Nitrat kann so, je nach Dosierung und Anwendung, vollständig entfernt werden.

Das neue biologische Filtermedium eignet sich ideal zur Erstausstattung in neuen Filtern und kann gleichzeitig auch zur Optimierung in laufenden Systemen eingebracht werden. Es lässt sich mit bereits vorhandenen siporax-Produkten wie siporax Professional, siporax mini Professional und siporax pond Professional kombinieren und erhöht durch den Eintrag von Kohlenstoff auch dort den Schadstoffabbau.

Die biologisch abbaubaren Biopolymer-Bälle werden durch die Bakterien rückstandslos verwertet. Die zurückbleibenden siporax-Ringe können natürlich im Filter verbleiben und mit neuem siporax Nitrat-minus ergänzt werden.
 

Händlersuche
l